news & Aktuelles aus dem ghtc

09.07.2018

5:1 Auftaktsieg gegen den TV Reutlingen

Zum Saisonauftakt konnte das Team des Badwerk Gladbacher HTC gegen den TV Reutlingen zwei Tabellenpunkte sichern und liegt nach dem ersten Spieltag der Saison punktgleich hinter Düsseldorf und Mannheim auf Platz 3 der Bundesliga. Dabei waren die einzelnen Matches zum Teil knapper, als es der Endstand von 5:1 vermuten lässt: Nachdem der für den Gladbacher HTC an vier gesetzte Matteo Donati sich gegen den deutschen Tennisveteranen Michael Berrer glatt in 2 Sätzen 4:6 4:6 geschlagen geben musste, konnte sich der an zwei gesetzte Rogerio Dutra Silva gegen Lorenzo Giustino mit 6:4 6:4 durchsetzen. Für den Matchsieg musste Rogerio allerdings alle Kräfte mobilisieren, um insgesamt 16 Breakbälle gegen sich abwehren zu können. Der Sieg von Marton Fucsovics gegen Andrea Arnaboldi schien dagegen heute nie gefährdet. Marton setzte sich mit 6:2 und 7:5 gegen den ehemaligen GHTC Spieler durch. Anschliessend ging der an drei gesetzte Andrej Martin gegen Tobias Simon mit 1:0 nach Sätzen (7:6) zwar in Führung, musste sich aber zweimal im zweiten Satz verletzungsbedingt am Oberschenkel behandeln lassen und verlor den zweiten Satz mit 6:4. Im Match-Tie-Break konnte Andrej nochmal die Zähne zusammen beissen und den Tie-Break mit 10:4 für sich entscheiden. Somit stand es 3:1 für den GHTC nach den Einzeln. 

Für das erste Doppel ist Roman Jebavy heute frisch aus Wimbledon angereist. Am Samstagabend noch im Mixed Wettbewerb gegen Murray/Asarenka ausgeschieden, hat Roman keine Mühen gescheut, um heute für den Gladbacher HTC gegen 15 Uhr auf dem Platz zu stehen und mit Marton Fucsovics mit 6:1 6:1 den ersten Doppelsieg gegen Andrea Arnaboldi und Lorenzo Giustino zu holen. Rogerio und Matteo konnten mit 6:2 6:3 gegen Michael Berrer und Tobias Simon den erfolgreichen Schlusspunkt zum 5:1 Endstand setzen. Wir bedanken uns beim TV Reutlingen für die Gastfreundschaft und grosses Dankeschön an unsere Spieler für den tollen Saisonauftakt. 


25.05.2018

Marton Fucsovics vom GHTC gewinnt das ATP Turnier in Genf

Die ungarische Nummer 1 schreibt damit Tennisgeschichte

Nach 36 Jahren gewinnt erstmals wieder ein Spieler aus Ungarn ein bedeutendes ATP Turnier. Ganz Ungarn steht Kopf und feiert den Protagonisten. Im Endspiel besiegte Fucsovics den deutschen Davis Cup Spieler Peter Gojowczyk glatt mit 6:2 und 6:2. Damit sichert er sich 250 Weltranglistenpunkte sowie ein Preisgeld von 90.000 Euro. Marton kletterte in der Weltrangliste nun von Platz 60 auf Position 45.

Der 26-jährige Fucsovics besiegte auf dem Weg zum Turniersieg gleich 5 Spieler aus den Top 100 der Welt. Darunter in der 1. Runde auch seinen Mannschaftskollegen Albert Ramos. Das Highlight war der Sieg im Viertelfinale gegen den mehrmaligen Grand Slam Sieger und Titelverteidiger Stan Wawrinka aus der Schweiz. Lokalmatador Wawrinka hatte das Turnier in Genf in den letzten beiden Jahren gewonnen.

Marton Fucsovics ist seit einigen Jahren Stammspieler im Bundesligateam des GHTC und immer ein zuverlässiger Punktegarant gewesen. Seine beste Leistung erzielte er im Endspiel um die deutsche Meisterschaft im August 2016, als er das Spitzeneinzel gegen den damaligen Top 50 Spieler Florian Mayer glatt in zwei Sätzen gewann. Er leitete mit diesem Sieg den deutschen Meistertitel für den GHTC ein. Marton hat für die Saison 2018 bereits mehrere Bundesligatermine zugesagt und wir freuen uns, dass Marton in der Form seines Lebens ist.